Titel: Umänderung der Engerth'schen Locomotiven auf der französischen Ostbahn, von Couche.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1861, Band 162/Miszelle 4 (S. 236)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj162/mi162mi03_4

Umänderung der Engerth'schen Locomotiven auf der französischen Ostbahn, von Couche.

Die Engerth'schen Maschinen, deren Construction auf das Befahren scharfer Curven berechnet ist, haben den Fehler, daß die Adhäsion der drei vorderen Achsen zu klein für die entwickelte Zugkraft ist; eine versuchte Vergrößerung der Adhäsion durch Ankuppelung der hinteren Achsen mittelst Zahnräder hat sich in der Praxis nicht bewährt. Da die Curven der französischen Bahnen einen langen Radstand vertragen, so änderte man einzelne Maschinen anfänglich in der Art um, daß man die vierte, dicht vor der Feuerkiste liegende Achse, welche ursprünglich mit den beiden Tenderachsen zusammen ein besonderes System bildete, mit den drei vorderen Achsen kuppelte, und also eine Maschine mit acht gekuppelten Rädern herstellte, deren Feuerkiste zum Theil mittelst der verlängerten Tenderrahmen von den beiden Achsen des Tenders getragen wurde. Diese Aenderung brachte allerdings eine kleine Vermehrung der Adhäsion, bewirkte aber eine höchst ungleiche Vertheilung der Last auf den Achsen, und da eine Nachwägung der Belastung, nachdem der Tender abgehängt war, ergab, daß letzterer nur 1/28 von dem Gewichte der eigentlichen Maschine trug, so entschloß man sich, das Engerth'sche System, von welchem man übrigens nur das Uebertragen eines Theiles der Last auf den Tender beibehalten hatte, total aufzugeben, die Maschine mit gewöhnlichen Tendern laufen zu lassen und eine gleichförmige Belastung der Achsen dadurch zu erreichen, daß man vorn zwischen den Cylindern ein Belastungsgewicht von 4 1/2 Tonnen Schwere anbrachte. Die ganze Maschine wiegt jetzt 910 Ctr. und die Belastung der vier Treibachsen variirt nun zwischen 218 und 236 Ctr.; sie arbeitet in jeder Beziehung besser, als bei der ursprünglichen Anordnung und werden deßhalb auf der Ostbahn sämmtliche Engerth'sche Maschinen in dieser Weise umgeändert. (A. a. O.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: