Titel: [Cater's Verbesserter Dampfkessel.]
Autor: Cater, H.
Fundstelle: 1862, Band 164, Nr. XLII. (S. 161)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj164/ar164042

XLII. Verbesserter Dampfkessel von H. Cater in Southwark.

Aus dem London Journal of arts, Januar 1862, S. 19.

Mit Abbildungen auf Tab. III.

Diese Erfindung (patentirt in England am 9. Mai 1861) betrifft eine neue Combination der Dampfkesseltheile, welche die Kessel tragbar und mithin das Mauerwerk größtentheils entbehrlich macht, während zugleich an Hitze gespart werden und von derselben möglichst wenig unbenutzt entweichen soll.

Fig. 9 ist ein Durchschnitt des Kessels mit seiner Feuerung. Fig. 10 ist ein Querschnitt des Kessels nach der Linie 1–2, und Fig. 11 ein solcher nach der Linie 3–4.

a, a, a ist die äußere cylindrische, a¹, a¹ die innere conische Kesselwand. b, b ist die Feuerung, b¹ die Feuerthür, und b² die Aschenthür.

Die Feuergase steigen in dem conischen Raume über dem Roste empor, und circuliren in der Feuerkammer b³, von wo sie nach den röhrenförmigen Zügen c, c, c ziehen, die durch den Wasserraum im unteren Theile des Kessels gehen, und in einem Ringe um den conischen Raum b⁴ aufgestellt sind. Wenn die Feuergase aus der unteren Oeffnung dieser Feuerröhren heraustreten, so gelangen sie in die ringförmige Rauchkammer d, und von hier in die Esse e.

Der Kessel ist durch die Feuerkammer b³ etwa in der Mitte in zwei Theile getheilt; der untere Raum ist ganz, der obere theilweise mit Wasser gefüllt, so daß ein Raum für den Dampf bleibt. Um eine vollkommene Wassercirculation im Kessel zu bewirken, sind der obere und untere Theil durch kurze Wasserröhren e¹, e¹ und durch den ringförmigen Wasserraum f, f verbunden. Oben auf dem Kessel befindet sich das Sicherheitsventil g.

Die heißen Feuergase haben also nach dieser Construction einen weiten Weg zu durchlaufen, und werden mit dem Wasserraum des Kessels mehr als bei anderen Einrichtungen in Berührung gebracht. Das Wasser vermag folglich mehr Wärme aufzunehmen, und es muß daher an Brennmaterial gespart werden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: