Titel: Die Anlage- und Unterhaltungskosten der Dampfmaschinen in Frankreich und in England.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1862, Band 164/Miszelle 1 (S. 232–233)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj164/mi164mi03_1

Die Anlage- und Unterhaltungskosten der Dampfmaschinen in Frankreich und in England.

Nach der Enquête sur le traité de commerce avec l'Angleterre vom Prof. C. H. Schmidt in Stuttgart.

Bei den Untersuchungen, welche durch die französische Regierung im Jahr 1859 über die ökonomischen Verhältnisse der Industrie in Frankreich und England angestellt wurden, machten die französischen Fabrikanten durchgängig den hohen Betrag ihrer Triebkosten im Vergleich zu denen der entsprechenden englischen Etablissements geltend und stellten vielfache Berechnungen über die in diesem Punkte obwaltenden Differenzen auf. Als die Hauptursachen des für die französische Fabrication erwachsenden Mehrbetrages sind zu betrachten:

1) die durch höheres Anlagecapital herbeigeführte Vermehrung der Capitalkosten, und

2) die bedeutend höheren Kohlenpreise.

Der Unterschied in den Anlagekosten läßt sich durch folgende von Maschinenfabrikanten selbst gemachte Angaben über die für Dampfmaschinen, Transmissionen u. dgl. feststehenden Preise abschätzen. Es kosten nämlich 100 Kil. dieser Gegenstände

in England 55 – 60 Fr.,
in der Normandie 75 – 80 Fr.,
im Elsaß 80 –110 Fr.
|233|

Sonach betragen die Anschaffungskosten in Frankreich gegen 30–40 Proc. mehr als in England. Die Kohlenpreise werden für England (Manchester) zu 7–8 Fr., für das Elsaß zu 28–30 Fr. per 1000 Kil. angegeben.

Eine interessante Zusammenstellung der für Dampfmaschinen von verschiedener Größe in Frankreich und England sich ergebenden Anlage- und Unterhaltungskosten hat der Repräsentant des Hauses Dollfus, Mieg und Comp. in Mülhausen geliefert. Es ist dabei zu bemerken, daß der Kohlenverbrauch pro Stunde und Pferdestärke bei der 10pferdigen Maschine zu 2,4 Kil., bei der 25pferdigen zu 2,2 Kil., bei der 50- und 100pferdigen zu 2 Kil. angenommen wurde.

Anlagekosten der Dampfmaschinen in England und Frankreich.

Gegenstand der Anlage. Frankreich. England.
10 Pfd. 25 Pfd. 50 Pfd. 100 Pfd. 100 Pfd.
Fr. Fr. Fr. Fr. Fr.
Maschine 11,000 21,000 32,000 60,000 48,000
Kessel 6,000 8,000 13,000 26,000 20,800
Fundamente 1,500 3,500 6,300 7,500 7,500
Schornstein 1,200 2,500 4,500 6,000 4,800
Gebäude für Maschine und Kessel 3,000 4,000 6,000 8,500 8,500
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Gesammtkosten der Anlage 22,700 39,000 61,500 108,000 89,600
Anlagekosten pro Pferdestärke 2,270 1,560 1,230 1,080 900

Unterhaltungskosten obiger Maschinen per Jahr.

Ausgabeposten. Frankreich. England
10 Pfd. 25 Pfd. 50 Pfd. 100 Pf. 100 Pfd.
Fr. Fr. Fr. Fr. Fr.
Interessen des Anlagecapitals 5 Proc. 1,135 1,950 3,075 5,400 4,480
Abschreibung an der Maschine 7 1/2 Prc. 825 1,575 2,400 4,500 3,600
Deßgl. am Kessel 7 1/2 Proc. 450 600 975 1,950 1,560
Deßgl. am Fundament 7 1/2 Proc. 112 262 450 562 562
Deßgl. am Schornstein 5 Proc. 60 125 225 300 240
Deßgl. an Gebäuden 5 Proc 150 200 300 425 425
Steinkohlen 2,244 5,148 7,200 14,400 5,400
Schmiere und Talg 65 160 312 546 546
Oel 30 75 120 180 180
Heizer 1,040 1,040 936 936 1,300
Wärter 1,040 1,040 1,300
Allgemeine Unterhaltungskosten,
Reparatur etc.
400 750 1,050 1,650 1,450
Feuerversicherung 227 390 615 1,080 1,080
Steuer und Abgaben 36 62 98 173 173
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Summe der Unterhaltungskosten 6,774 12,337 18,796 33,142 22,296
Unterhaltungskosten pro Pferdestärke 677 492 376 331 223

(Württembergisches Gewerbeblatt, 1862, Nr. 8.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: