Titel: Knetmaschine für Bäcker; von J. C. Leuchs.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1862, Band 164/Miszelle 7 (S. 396)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj164/mi164mi05_7

Knetmaschine für Bäcker; von J. C. Leuchs.

Da man der Meinung ist, daß es wesentlich für die Güte des Brodes ist, wenn Luft beim Kneten in den Teig kommt, so wäre es vielleicht am zweckmäßigsten mit Walzen zu kneten, welche mittelst einer Achse in einem Trog (einer Bahn) herumgeführt werden, ähnlich der von mir erfundenen Mörtelmaschine (Hausbuch von C. Leuchs, S. 465). Diese Walzen wären mit runden Löchern zu versehen, durch welche der Teig sich drücken würde; dabei würde er von den nächstfolgenden Walzen wieder niedergedrückt und von Stiften oder Messern zertheilt. Die Löcher in den Walzen könnten auch so eingerichtet werden, daß der Teig Röhren bildet; in diesem Falle würde noch mehr Luft in ihn kommen.

Nürnberg, den 5. Mai 1862.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: