Titel: Neue Legirung für Zapfenlager, von Clemens Winkler.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1862, Band 164/Miszelle 2 (S. 462–463)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj164/mi164mi06_2
|463|

Neue Legirung für Zapfenlager, von Clemens Winkler.

Diese Legirung wird durch einfaches Zusammenschmelzen von 2 Th. Kupfer, 1 Th. Nickel und 1 Th. Zinn dargestellt. Das Product ist wenig dehnbar, von stahlartiger Farbe, die einen Stich ins Röthliche zeigt, bedeutender Härte, und einem spec. Gewichte von 8,948. Beim Schleifen nimmt sie einen schönen Glanz an, der der Einwirkung der Luft und des Schwefelwasserstoffs fast völlig widersteht. Der Bruch ist Anfangs krystallinisch, wird aber bei nochmaligem Schmelzen feinkörnig, wie der des gegossenen Messings. Hervorzuheben ist auch der schöne Klang der Legirung, der sie, wenn sich in diesem Falle der Preis nicht hindernd entgegenstellte, zum Glockenguß geeignet machen würde. Vor Allem aber entspricht sie jeder Anforderung, die man an ein Zapfenlagermetall stellt, und die Kosten, welche sich mit ihrer Beschaffung verknüpfen (25 Ngr. bis 1 Thlr. per Pfund), werden reichlich eingebracht durch die fast unverwüstliche Haltbarkeit, welche ihr eigen ist. (Deutsche Industriezeitung, 1862, Nr. 12.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: