Titel: Merryweather's patentirte Pumpe.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1862, Band 165, Nr. VII. (S. 19–20)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj165/ar165007

VII. Merryweather's patentirte Pumpe.

Aus dem Mechanics' Magazine, März 1862, S. 212.

Mit Abbildungen auf Tab. I.

Fig. 22 stellt diese doppeltwirkende horizontale Pumpe im Durchschnitt dar; sie eignet sich besonders für Feuerspritzen.

A ist der Pumpenkörper mit zwei Ventilkammern B, welche durch eine Zwischenwand getrennt, an seinem unteren Theil befestigt sind und durch die Canäle D, D mit demselben in Verbindung stehen. In der einen Kammer befindet sich das Saug-, in der anderen das Druckventil. G ist die durch eine Stopfbüchse gehende Kolbenstange; eine Röhre h verbindet das Druckventil mit der Luftkammer.

I ist die Saugöffnung; das Abzugsrohr befindet sich hinter derselben; die Oeffnungen in den Canälen sind durch Schraubenbolzen geschlossen, |20| so daß man leicht zu den Ventilen gelangen kann, wenn eine Störung durch Verstopfung etc. stattfinden sollte.

E, E sind die Saugventile. K ist der Kolben; derselbe besteht aus zwei Theilen mit einer Höhlung bei l für Oel, welches am Ende des Kolbenschubes durch eine entsprechende Oeffnung eingeführt werden kann, die dann wieder verschraubt wird. Bei der Kolbenbewegung wird durch dieses Oel das Schmieren zweckmäßig bewirkt.

Diese Pumpe kann mit der Hand oder durch Dampf bewegt werden; der Kolben ist so eingerichtet, daß er sich jedesmal durch die ganze Länge des Cylinders bewegt und so allen etwa eingesaugten Schmutz etc. hinaustreibt, so daß der Cylinder vor Beschädigung bewahrt bleibt.

Fig. 23 stellt eine ähnliche Pumpe dar, bei welcher der Cylinder A excentrisch (oder auch anders) mit einem Mantel umgeben ist, so daß eine Windkammer N zwischen beiden Wänden gebildet wird, die mit dem Druckventil und dem Abzugsrohr in Verbindung steht.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: