Titel: Objecte aus gegossenem Schiefer.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1863, Band 168/Miszelle 10 (S. 318)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj168/mi168mi04_10

Objecte aus gegossenem Schiefer.

Fein gepulverter Schiefer mit Wasserglas zu einem Brei gerührt, sodann in Formen von Zink oder Eisen gebracht und langsam der Wärme ausgesetzt, gibt wieder vollständig erhärteten Schiefer, der alle Eigenschaften des rohen Schiefers besitzen soll.

Proben solcher gewalzter Platten und Ornamente, die aus englischen Schieferplattenabfällen gegossen und gepreßt sind, wurden in Havre ausgestellt, es sollen auch ähnliche Objecte in London ausgestellt gewesen seyn. C. Kohn. (Zeitschrift des österreichischen Ingenieurvereins, 1862 S. 229.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: