Titel: Ueber Rowan's Maschine zum Brechen und Schwingen des Flachses.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1863, Band 169/Miszelle 2 (S. 154)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj169/mi169mi02_2

Ueber Rowan's Maschine zum Brechen und Schwingen des Flachses.

Diese Maschine (beschrieben im polytechn. Journal Bd. CLXVI S. 19), von welcher wir die Hoffnung ausgesprochen haben, daß sie eine großartige Umwälzung in der Zubereitung des Flachses zu veranlassen im Stande seyn würde, hat bis jetzt sehr widersprechende Resultate geliefert.

Zuerst sagt uns eine Privatnachricht aus Leeds (England), daß man mit Rowan's Maschine besonders deßhalb unzufrieden sey, weil es schwer halte die Schäbe aus der Mitte des Flachses ohne zu großen Verlust fortzuschaffen.

Zweitens sind uns Versuche im Braunschweig'schen (mit dort nachgebauten Rowan'schen Maschinen) bekannt geworden, die in keiner Art zufriedenstellend ausgefallen sind. Gleiche Resultate hat man in einer Fabrik unweit der Residenzstadt Hannover erhalten.

Etwas günstiger berichtet dagegen ein uns vorliegender Brief aus einer Provinz des Königreichs Hannover, woselbst die betreffende Stelle folgendermaßen lautet:

„Es ist mir nach vielen Proben gelungen eine Flachsmaschine nach Rowan'schem Principe herzustellen, die in jeder Beziehung den Anforderungen entspricht, jedoch wohlbemerkt, wenn deutscher Flachs verarbeitet wird, der sehr verschieden vom englischen Flachse, namentlich nicht so zäh und stark wie letzterer ist und demnach nicht so scharf (wie der englische) angegriffen werden muß.“

„Eine Rowan'sche (Original?) Maschine, wovon mir bekannt wurde, daß sie in der Gegend von Mannheim arbeitet, soll nur einen Reingewinn von 14 Procent bei der Verarbeitung deutschen Flachses liefern, wogegen meine Maschinen nach wiederholten Proben 22, 24, 25 ja selbst 27 Procent Ausbeute gaben.“

Wir werden nicht unterlassen, diese Maschine im Auge zu behalten und fernere zuverlässige Nachrichten und Arbeitsresultate mitzutheilen. (Monatsblatt des hannoverschen Gewerbevereins, 1863, Nr. 3 und 4.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: