Titel: Bereitung der Ameisensäure.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1863, Band 169/Miszelle 13 (S. 319)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj169/mi169mi04_13

Bereitung der Ameisensäure.

In eine Retorte von 2 Liter Inhalt gibt man ein Kilogramm Oxalsäure, 100 Grm. Wasser und ein Kilogrm. Glycerin. Man destillirt bei einer Temperatur zwischen 88 und höchstens 94° C.; von Zeit zu Zeit setzt man 1/2 Liter Wasser zu, bis 6 oder 7 Liter verbraucht worden sind. Die resultirende Ameisensäure ist ganz rein. J. Reynolds. (Photographisches Archiv, August 1863, S. 180.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: