Titel: Entfernung der Stockflecken in Glacéhandschuhen, nach A. Brüggemann.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1863, Band 169/Miszelle 15 (S. 400)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj169/mi169mi05_15

Entfernung der Stockflecken in Glacéhandschuhen, nach A. Brüggemann.

Man gibt in eine möglichst luftdichte Büchse je nach Bedarf etwas Hischhornsalz; darüber werden die fleckigen Handschuhe möglichst locker gelegt, so daß der Dunst überall hinziehen kann, worauf man die Büchse wieder verschließt. Nach 1 bis 2 Tagen, schon nach mehreren Stunden (wenn die Stockflecken noch nicht zu tief eingedrungen) sind sämmtliche Flecken entfernt, ohne daß die Handschuhe ihre Façon verloren haben und ohne sonstigen Nachtheil der Farbe und des Leders. Auf diese Weise sind nach und nach durch das Hirschhornsalz Massen von Handschuhen zu entflecken. Ein Einhängen in luftdichte Abortsröhren wirkt ebenfalls, jedoch bedeutend langsamer. (Artus' Vierteljahrsschrift.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: