Titel: Mittel gegen die Entwickelung der salpetrigen Säure bei der Bunsen'schen Batterie.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1864, Band 171/Miszelle 10 (S. 317)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj171/mi171mi04_10

Mittel gegen die Entwickelung der salpetrigen Säure bei der Bunsen'schen Batterie.

Bekanntlich ist die Entwickelung der sauren Dämpfe aus der Salpetersäure bei der Bunsen'schen Batterie sehr lästig und sogar gefährlich. Bisher wendete man dagegen nur kostspielige und wenig wirksame Ventilirmittel an. Nach Archereau soll man auf leichte und einfache Weise diese Dämpfe durch folgendes Mittel unschädlich machen können. Man nimmt ein Gefäß von passender Form und Größe und legt auf den Boden desselben eine gewisse Menge Weißblech – Abfälle und auf diese, um sie zusammenzuhalten, ein Gitter von Eisendraht; dann kehrt man das Gefäß um, so daß der Boden nach oben, die Oeffnung nach unten kommt, und bedeckt damit das galvanische Element. Die Weißblech-Abfälle, welche fast werthlos sind, absorbiren und neutralisiren die sauren Dämpfe so vollständig, daß keine einzige Blase davon (?) in das Zimmer gelangt. (Les Mondes; Armengaud's Génie industriel, December 1863, S. 320.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: