Titel: Verpackungsmaterial für Stopfbüchsen etc., von H. C. Coulthard.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1864, Band 171/Miszelle 2 (S. 461)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj171/mi171mi06_2

Verpackungsmaterial für Stopfbüchsen etc., von H. C. Coulthard.

Ein gutes Verpackungsmaterial für Stopfbüchsen u.s.w. liefern nach C. Coulthard Holzabfälle, und zwar Sägespäne sowohl wie Hobelspäne. Man soll dieselben mit Oel oder Talg vermischt anwenden, und zwar am besten in abwechselnden Lagen, von denen jedesmal die unterste und die oberste aus Hobelspänen besteht. Dazwischen wird Oel zugegeben und das Ganze wie gewöhnlich zusammengepreßt. Eine solche Verpackung soll sehr wirksam seyn, wenig Reibung bewirken, länger dauern und viel wohlfeiler seyn als die gewöhnlich angewendete. Beim Erneuern einer abgenutzten Verpackung braucht man das alte Material nicht zu entfernen, sondern nur neues zuzusetzen. – Patentirt in England am 1. Juni 1863. (Practical Mechanic's Journal Januar 1864, S. 267.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: