Titel: Verfahren zur Gewinnung der nahrhaften Bestandtheile aus der Pöckelflüssigkeit mittelst Dialyse; von A. Whitelaw in Glasgow.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1864, Band 174/Miszelle 11 (S. 247–248)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj174/mi174mi03_11

Verfahren zur Gewinnung der nahrhaften Bestandtheile aus der Pöckelflüssigkeit mittelst Dialyse; von A. Whitelaw in Glasgow.

Die in der Pöckelflüssigkeit enthaltenen Nährstoffe des eingepöckelten Fleisches gehen meistens ganz verloren, weil sie wegen des hohen Salzgehaltes der Flüssigkeit ungenießbar sind. Der Erfinder schlägt daher vor, durch Dialyse die (krystallinischen) Salze von den (colloidalen) Nährstoffen zu trennen und dann letztere auf irgend eine Weise in consumtionsfähige Form zu bringen. Die Pöckelflüssigkeit wird zu diesem Zweck entweder in einer Reihe von porösen Gefäßen, oder in Blasen, oder in mit Blasen oder Pergamentpapier überzogenen durchlöcherten Gefäßen (für große Quantitäten am besten in ungegerbten Häuten) in Wasser gehängt, dieses täglich einigemale erneuert und nach 3 oder 4 Tagen die von dem Salze befreite Nahrungsflüssigkeit gesammelt, und zu Suppen oder auch nach vorherigem Eindampfen zur Darstellung von Fleischbiscuits verwendet. Auch kann man daraus Eiweiß darstellen.

Da die dialytische Wirkung auch in salzigem Wasser stattfindet, so kann man auch die Operation an Bord der Schiffe zum Theil unter Anwendung von Seewasser ausführen, muß sie aber natürlich mit reinem Wasser beendigen.

Auch zur Entsalzung des gepöckelten Fleisches selbst empfiehlt der Erfinder sein Verfahren. Man soll dasselbe mit seiner Salzlake in die dialysirenden Gefäße bringen und in Wasser hängen, bis fast alles Salz aus dem Fleisch, wie aus der Lösung entfernt |248| ist. Während des Austrittes des Salzes aus der Fleischfaser dehnt sich diese wieder aus, absorbirt wieder die früher ausgeflossene Flüssigkeit und erlangt dadurch wieder gleichen Nahrungswerth, wie frisches Fleisch. – Patentirt in England am 30. December 1863. (London Journal of arts, Juli 1864, S. 26.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: