Titel: Englands Stahlproduction.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1864, Band 174/Miszelle 3 (S. 321–322)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj174/mi174mi04_3

Englands Stahlproduction.

Officielle Angaben über Englands Stahlproduction fehlen. Nach den Mittheilungen eines der ersten Sheffielder Häuser, der HHrn. Naylor, Vickers u. Comp. erzeugt Yorkshire jährlich 50 bis 60000 Tonnen Stahl aller Sorten, von welchem 40 Proc. aus schwedischem und russischem Eisen dargestellt werden. Ueber Hull gehen nur 30 bis 35000 Tonnen solchen Eisens; das übrige wird nicht zur Stahlfabrication, sondern zu verschiedenen anderen Zwecken verwendet. Der Rest des jährlich producirten Stahls würde in ordinären, – aus englischem Roh- und Stabeisen, aus Eisen von geringen schwedischen und russischen Marken, aus canadischem und Colonialeisen dargestellten Sorten bestehen.

|322|

Diese Mittheilungen stimmen recht gut mit den von den englischen Referenten der Handelskammern gegebenen Berichten überein. Nach einem derselben, Hrn. Robert Jackson, vertheilt sich die Production unter den derzeit zu Sheffield dargestellten Stahlsorten in folgender Weise:

Ordinärer Puddel- und Federstahl 50 Proc.
ordinärer Stahl von besserer Qualität 15
Gußstahl zu Spindeln für Spinnereien, zu Spaten,
Schaufeln etc.

10

Gußstahl von besserer Qualität, und Gerbstahl für
verschiedene Werkzeuge und Zeugschmiedarbeiten

10

Gußstahl von guter Qualität für dieselben Zwecke 10
Gußstahl erster Qualität, zu Drehstählen, Bohrern u. dgl. 4
Gußstahl von Extra-Qualität, zu ganz feinen Werkzeugen 1
–––––––––
100 Proc.

Seit der Zeit von 1840 bis 1843 hat der Reingewinn in geradem Verhältnisse mit der weiteren Entwickelung der Concurrenz abgenommen. Er schwankte i. J. 1860 zwischen 37 Fr. 50 Cent. und 100 bis 126 Fr. per engl. Tonne (1015 Kilogr.) für die meisten Stahlsorten; für Barren und Bleche der allerbesten oder Extra-Qualitäten, welche aus den besten schwedischen Marken fabricirt werden, beträgt der Gewinn etwa 250 bis 300 Fr. per Tonne. (Gruner et Lan, Etat présent de la métallurgie du fer en Angleterre.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: