Titel: Anwendung des Magnesiumlichtes beim Gebrauch des Laryngoskops.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1865, Band 176/Miszelle 14 (S. 408)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj176/mi176mi05_14

Anwendung des Magnesiumlichtes beim Gebrauch des Laryngoskops.

Beim Gebrauch des Laryngoskops, eines Instruments, welches erlaubt, den Kehlkopf in Krankheitsfallen zu besichtigen, wird ein Spiegel gegen den Gaumen gedrückt, und ein Lichtstrahl auf denselben geworfen, der nun nach unten gesendet, den Kehlkopf beleuchtet, so daß man sein Bild wiederum im Spiegel sehen kann. Das Magnesium licht gewährt ein ausgezeichnetes Mittel eine möglichst große Lichtmenge in den Spiegel zu senden. Halt man dann vor den Mund des Kranken eine Vergrößerungslinse, so kann das Bild des Kehlkopfes auf einem Scham aufgefangen und so einem Zuhörerkreis sichtbar gemacht werden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: