Titel: Lancaster's Verbesserungen an Hinterladungsgewehren.
Autor: Lancaster,
Fundstelle: 1866, Band 180, Nr. IX. (S. 33–34)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj180/ar180009

IX. Lancaster's Vorrichtungen zum Ausziehen und Entzünden der Metallkapselpatronen von Hinterladungsgewehren.

Mit einer Abbildung auf Tab. I.

Nach dem London Journal of arts, Februar 1866, S. 89 ließ sich Alfred Lancaster in London (Kensington-road) am 3. Juni 1865 zwei Einrichtungen für solche Hinterladungsgewehre patentiren, deren Rohre vorn niederkippen, wenn der Hebel p, Fig. 23, ihres in den Rohrstollen eingreifenden Verschlußstückes horizontal gedreht wird. Die eine dieser Einrichtungen hat den Auszieher und die andere den Zündstift der zum Gewehre gehörigen Metallkapselpatronen zum Gegenstande.

Die zuerst genannte, auf rasche und bequeme Beseitigung der Hülsen bereits abgeschossener Patronen nach dem Schusse hinzielende Einrichtung, besteht darin, daß ein die überstehenden Ränder der Metallpatronen vermittelst entsprechender Ausfeilungumfassendes Metallstück, also der eigentliche Patronenauszieher a (Fig. 23), durch ein zwischen den Rohren seinen Lauf habendes Stäbchen a' zurückgestoßen wird, sobald man, durch Drehung der Rohre um ihren Pivotpunkt e herum, den Verschluß des Gewehres öffnet, indem dadurch der untere Theil b' des an seiner Achse c im Verschlußstollen des Rohres befestigten Hebels b an einen Vorsprung d des im Schafte liegen bleibenden Verschlußstückes anstößt, und so der obere Theil dieses Hebels b dann das Stäbchen a' zurückdrängt, sobald nach Oeffnung des Rohrverschlusses die hinteren Enden der von ihren abgeschossenen Patronen zu befreienden Rohre sich emporheben.

Nach der zweiten Einrichtung des Patentträgers, welche die Art der Zündmassen-Detonation von Metallkapselpatronen betrifft, die central von hinten zu entzünden sind, werden die Zündstifte des Gewehres nicht permanent in die Bascüle desselben eingelassen, sondern durch Scharniere mit den Köpfen der zugehörigen Percussionshähne verbunden. Die Stifte müssen dann mit den Hähnen vor- und zurückgehen und es wird in dieser Weise also unmöglich gemacht, daß ein Gewehr selbst bei in Ruhe stehenden Hähnen durch heftiges Niederdrücken der Rohre zum möglichst raschen Verschließen derselben |34| losgeht, indem die Zündmasse der Patronen dabei an den noch etwas aus der Bascüle hervorstehenden Zündstift anschlägt und so detonirt.

D......y,
Major im Generalstabe in Cassel.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: