Titel: Zaliwski-Mikorski's Trogapparat mit zwei Flüssigkeiten.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1866, Band 182, Nr. CXXVI. (S. 462–463)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj182/ar182126

CXXVI. Ueber einen Trog-Apparat für Volta'sche Batterien mit zwei Flüssigkeiten; von Zaliwski-Mikorski.

Aus den Comptes rendus, t. LXIII p. 511; September 1866.

Die Verbesserung, welche der Verfasser für Volta'sche Batterien mit zwei Flüssigkeiten einzuführen sucht, besteht insbesondere darin, das Füllen und Entleeren einer in andauernder Thätigkeit befindlichen Kette rasch und in der Art vorzunehmen, daß hierbei der Strom nicht unterbrochen wird. Die bleibende Anordnung besteht aus einer abwechselnden Reihe von porösen Diaphragmen und isolirten Kohlen. Wird die Flüssigkeit in eine der Zellen gegossen, so vertheilt sie sich unmittelbar durch eine am unteren Theile angebrachte Rinne in alle übrigen Abtheilungen; die Kette beginnt sodann unmittelbar ihre Thätigkeit, und die Stromstärke wächst natürlich nach und nach, bis der Trog ganz angefüllt ist. Beim Erneuern der Kette, also auch bei der Entfernung der schon zur Benutzung gekommenen Flüssigkeit hat man bloß etwas frische Flüssigkeit hinzuzugießen; das normale Niveau erhebt sich sodann, und es verbreitet |463| sich die Flüssigkeit auf jeder Seite in einen Heber, der nach außen in ein biegsames Kautschukrohr ausgeht, dessen innerer Arm aber vollkommen eingekittet mit der zugehörigen Rinne in Communication steht. Wie man sieht, kann also die Erneuerung der Anregungsflüssigkeit geschehen, ohne die Kette auseinander zu nehmen.

Die Zinkplatten, welche beweglich sind, ruhen (wohl innerhalb der Diaphragmen) auf der Kohle, welche ihnen hierzu einen Vorsprung darbietet und zwar in der Art, daß durch das Gewicht des Metalles allein eine directe Communication hergestellt wird. Beim Emporheben einer dieser Platten wird der Strom nicht unterbrochen, sondern bloß geschwächt, und es sind dabei überhaupt durch ein Verfahren, das der Verfasser der französischen Akademie bereits mitgetheilt hat, alle Anordnungen getroffen, welche die Unterbrechung der Thätigkeit der Batterie verhüten. (Näheres über diese letztere Anordnung gibt unsere Quelle nicht an.)

In ökonomischer Weise könne der Apparat mit Hülfe von Gußmodellen hergestellt werden, so daß die Platten gehörig angeordnet und der Kitt eingegossen werden kann. Letzterer besteht aus Schwefel, dem eine geringe Quantität von Pech und Kienruß beigefügt ist: eine Veränderung des Holzes am Troge wird durch denselben nicht hervorgebracht. Beim ersten Gebrauche wird jedesmal die Kohle in der Säure zuerst getränkt, um die Herstellung der Communication zu erleichtern.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: