Titel: Trennung von Kupfer und Palladium; von Fr. Wöhler.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1866, Band 182/Miszelle 7 (S. 347)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj182/mi182mi04_7

Trennung von Kupfer und Palladium; von Fr. Wöhler.

Das zuverlässigste Verfahren, beide Metalle quantitativ zu trennen, besteht darin, daß man das Kupfer als weißes Rhodanür fällt. Die kupferhaltige Palladiumchlorürlösung wird durch Einleiten des Gases mit schwefliger Säure gesättigt und das Kupfer dann durch Rhodankalium gefällt. – Die Fällung des Palladiums durch Cyanquecksilber ist nicht genau. (Annalen der Chemie und Pharmacie, 1866, Bd. CXL. S. 144.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: