Titel: Gaiffe's elektrische Gruben-Lampe.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1867, Band 184, Nr. LXXXVII. (S. 409–410)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj184/ar184087

LXXXVII. Gaiffe's elektrische Gruben-Lampe.

Aus dem Engineer, März 1867, S. 194.

Mit einer Abbildung auf Tab. VI.

Ein schönes weißes Licht erhält man bekanntlich, wenn man eine Geißler'sche Röhre aus Uranglas mit etwas Stickstoff versieht; das aus den nahezu complementären Farben Rosenroth und Grün entstehende gemischte Licht ist weit intensiver als dasjenige einer Röhre, welche etwas Kohlensäure enthält. Wie aus Fig. 9 ersichtlich, ist die Geißler'sche Röhre, welche Gaiffe benutzt, aus den Spiralen T von Uranglas zusammengesetzt, welche ein wenig ganz trockenen Stickstoff enthalten; die Spiralen sind in einem Rohre von gewöhnlichem Glase eingeschlossen und mit diesem in Communication gebracht; in die Enden des letzteren sind die Platinelektroden eingeschlossen, und das Ganze ist natürlich luftleer gemacht. Der ganze Apparat ist von einem starken Glasrohre E umgeben, aus welchem die von den Elektroden ausgehenden und gut isolirten Drähte durch die Kautschuk-Kappe C, mit welcher der Verschluß |410| der gläsernen Kapsel E hergestellt ist, austreten, und diese Drähte R, R' sind außen bis auf ihre Enden mit Gutta-percha umhüllt. Der Inductionsapparat wird mit der zugehörigen Batterie in eine eigene Tasche gebracht, die der Bergmann auf dem Rücken trägt, und aus welcher rechts und links die Polardrähte über die Schultern herabhängen. Der Apparat kann 8 bis 10 Stunden in Thätigkeit verbleiben, ehe die Batterie wieder erneuert werden muß, und gegen das Verschütten der Füllung ist Fürsorge getragen, da die Batterie in einer dichten Kapsel eingeschlossen ist. Das Gewicht des ganzen Apparates beträgt 7 Pfund, und sein gegenwärtiger Preis ist 70 Frcs.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: