Titel: Ueber die Anfertigung verschiedenartig gefärbter Photographien auf Papier und Baumwollenzeug; von J. Mercer.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1867, Band 184/Miszelle 11 (S. 282–283)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj184/mi184mi03_11

Ueber die Anfertigung verschiedenartig gefärbter Photographien auf Papier und Baumwollenzeug; von J. Mercer.

Im Jahre 1858 hielt John Mercer, Mitglied der Royal Society, bei der Versammlung der British Association in Leeds, einen Vortrag über die Anfertigung von gefärbten Photographien auf Papier und Baumwollenzeug (Kattun), welchem wir die folgenden Vorschriften entnehmen, nach einer Mittheilung in der Chemical News, Februar 1867, S. 68.

34 Unzen Eisenvitriol werden in oxalsaures Eisenoxyd verwandelt, welches zu einer Lösung von 2 Gallons verdünnt wird; mit dieser Flüssigkeitsmenge lassen sich 200 Quadratyards Papier imprägniren. Zu diesem Behufe läßt man das Papier nach dem gewöhnlichen Verfahren auf der Lösung schwimmen, bis es sich vollgesogen hat; dann wird es exponirt und darauf in eine Lösung gebracht, welche nur auf diejenigen Theile wirkt, an denen das Eisenoxyd zu Oxydul reducirt worden ist. Bei Anwendung von Kaliumeisencyanid (rothem Blutlaugensalz) und Schwefelsäure wird das Bild blau und der Grund weiß.

Ein anderes Bad zu diesem Zweck besteht aus Rhodankalium43) und einem Kupfersalze; letzteres wird durch das Oxydul des Bildes reducirt und das entstandene Kupferrhodanür fixirt sich auf dem Baumwollenstoffe oder in dem Papier, wornach es in das rothe Kupfereisencyanür verwandelt werden kann.

|283|

Ersetzt man das Eisen oder das Kupfer durch andere Metalle, z.B. durch Blei, Zink, Zinn, Quecksilber, Silber, Gold oder Mangan, so erhält man eine große Anzahl verschiedener Farben. Mit diesen Basen können auch verschiedene Farbstoffe angewendet werden, wie z.B. Krapp, Cochenille, Murexid, Campecheholz, Galläpfel oder Quercitron; außerdem aber auch die Oxyde, Jodide, Ferro- und Ferricyanverbindungen und Chromsäuresalze der Metalle selbst, sowie Gemische dieser Verbindungen.

Mercer zeigte damals auch, daß das mit oxalsaurem Eisenoxyd getränkte Papier sehr gut als Actinometer benutzt werden kann, wenn man einen Streifen desselben zwischen die Blätter eines Buches legt, und denselben ruckweise nach Verlauf je einer bestimmten Anzahl von Secunden hervorzieht. Auf diese Weise läßt sich der Papierstreifen leicht in eine graduirte Scala verwandeln.

|282|

Nach einer Mittheilung Moigno's in Les Mondes hat die Pariser Gas-Compagnie auf Anregung Regnault's beschlossen, Rhodanalkalien, vorzugsweise Rhodannatrium, in größerem Maaßstabe zu fabriciren und zu dem festgesetzten Preise von 3 Francs per Kilogr. zu verkaufen. Dadurch ist die Anwendung der Rhodansalze in der Photographie gesichert, indem die Gesellschaft von denselben jährlich sechzig Tonnen zu liefern im Stande ist.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: