Titel: Großes Teleskop von Grubb in Dublin.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1867, Band 184/Miszelle 5 (S. 279)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj184/mi184mi03_5

Großes Teleskop von Grubb in Dublin.

Von demselben wurde ein enormes Spiegelteleskop construirt, das nächstens dem Gebrauche übergeben werden soll. Es ist für Melbourne bestimmt, um in der südlichen Halbkugel die Nebel- und vielfachen Sterne zum Zwecke der Herstellung einer vollständigen Karte zu beobachten. Das Rohr des Teleskopes hat einen Durchmesser von 4 1/2 (engl.) Zoll und eine entsprechende Länge; der Durchmesser des Spiegels ist 4 Fuß, die Dicke desselben ist 4 1/2 Zoll und sein Gewicht beiläufig 27 Centner. Den Spiegel, von welchem bereits ein zweites Exemplar angefertigt wurde, hat man mittelst einer eigenen Porimaschine hergestellt, die durch eine für diesen Zweck construirte Dampfmaschine in Thätigkeit gesetzt ward; diese Hülfsmaschinen werden mit nach Melbourne übergeführt. – Das Instrument wird mit parallaktischer Aufstellung versehen; das Gesammtgewicht des Riesen-Instrumentes, dessen Rohr durch ein Uhrwerk in Bewegung gesetzt wird, kann etwa 10 Tonnen betragen. (Les Mondes, t. XIII p. 373; März 1867.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: