Titel: Ueber die Fabrication von Glimmer-Gegenständen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1867, Band 184/Miszelle 8 (S. 460)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj184/mi184mi05_8

Ueber die Fabrication von Glimmer-Gegenständen.

Seit zwei Jahren wird durch Max Raphael in Breslau die Fabrication von Gegenständen aus Kali-Glimmer fabrikmäßig betrieben. Aus demselben werden hauptsächlich Gas- und Petroleum-Cylinder, Rauchfänge (Blaker) in sehr verschiedenen Formen, Lampenschirme, Kronen zu Lampenschirmen, kleine Taschenlaternen etc. gefertigt. Auch wird der Glimmer zu Windrosen, Compaß-Gläsern und zum Einsetzen in eiserne Ofenthüren, wie zu vielen anderen Zwecken, z.B. die Abfälle als Flimmer, als Deckgläschen zu mikroskopischen Präparaten, für Herbarien, und außerdem präparirt zu Einlagen statt Email und zu Tapeten verwendet, wie Chemiker C. Puscher in Nürnberg (im polytechn. Journal Bd. CLXXXIII S. 497) näher angegeben hat.

Die Beleuchtungsgegenstände, welche aus Glimmer gefertigt werden, haben den Vortheil, daß dieselben, der größten Flammenhitze ausgesetzt, nicht springen, und sich daher besonders zu Gas- und Petroleum-Cylindern (Flachbrennern) eignen. Seit dem Bestehen des Geschäfts hat die Fabrication der Cylinder große Verbesserungen und Fortschritte gemacht, und ist dieß besonders bei den seit Anfang April d. J. angefertigten Petroleum-Cylindern für Flachbrenner der Fall, die nicht allein durch ihre jetzige einfachere und praktischere Construction, sondern auch wegen des sehr bedeutend billigeren Preises gegen früher sich recht bald allgemein einführen dürften.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: