Titel: Kohlenlager in Ostindien.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1867, Band 184/Miszelle 10 (S. 537)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj184/mi184mi06_10

Kohlenlager in Ostindien.

Der neueste Band der Memoirs of the Geological Survey of India enthält Tröstliches für diejenigen Engländer, welche mit Angst der Erschöpfung ihrer heimischen Kohlenlager entgegensehen. Nämlich in dem Flußthale des Damudah, welches mehr als 1200 engl. Quadratmeilen umfaßt, finden sich unermeßliche Mineralschätze und besonders Kohlen. Sie sind zum Theil von so vorzüglicher Qualität, daß man sie zur Gasbereitung ohne Beimischung englischer Kohle gebrauchen kann. Ihre Güte ist den Eingebornen schon lange bekannt, welche von weitem herkommen um sie zu holen. Dr. Oldham, Oberaufseher der geologischen Erforschung Indiens, schätzt daß im Kohlenfeld von Dscherria allein, welches nur ein Sechstel des ganzen Gebietes umfaßt, 465 Millionen Tonnen liegen. (Athenaeum.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: