Titel: Maikäfer als Düngemittel.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1867, Band 185/Miszelle 19 (S. 88)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj185/mi185mi01_19

Maikäfer als Düngemittel.

Die chemische Untersuchung hat ergeben in 100 Gewichtstheilen:

der
frischen
Käfer
der
völlig trockenen
Käfer
Wasser 66,80
Stickstoff 3,28 9,6
fettes Oel 3,80 11,5
andere organische Stoffe 24,77 74,7
mineralische Stoffe, hauptsächlich
phosphorsaure Verbindungen

1,40

4,2
–––––––––––––––––––––––
100,00 100,0

Ein sächsischer Scheffel, der etwa 80 Pfund wiegt, kann hiernach, wie nach den Ergebnissen der hier und an anderen Orten mit Maikäfercompost angestellten Düngerversuche anzunehmen, einen Düngerwerth von mindestens 1/2 Thaler beanspruchen. (Chemischer Ackersmann.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: