Titel: Ueber künstliche Darstellung der Benzoesäure; von Dr. Rud. Wagner.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1867, Band 185/Miszelle 6 (S. 480–481)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj185/mi185mi06_6

Ueber künstliche Darstellung der Benzoesäure; von Dr. Rud. Wagner.

Die Darstellung der Benzoesäure aus Naphtalin130) ist, wie die Pariser Industrie-Ausstellung lehrt, in ein neues Stadium getreten. Während bisher das Naphtalin durch Salpetersäure in Phtalsäure und letztere durch Entziehen von Kohlensäure durch Erhitzen mit überschüssigem Kalk in Benzoesäure übergeführt wurde, soll man in der Fabrik von John Casthelaz (rue Sainte-Croix de la Bretonnerie 19) in Paris folgendem, von Laurent herrührenden Verfahren den Vorzug geben:

1) das Naphtalin wird in die A-Modification des Naphtalinbichlorürs übergeführt;

2) das Naphtalinbichlorür wird durch Oxydation in Phtalsäure umgewandelt und letztere in phtalsaures Ammoniak übergeführt;

3) durch Destillation des phtalsauren Ammoniaks wird Phtalimid dargestellt;

4) das Phtalimid geht durch Destillation mit zu Pulver gelöschtem Kalk in Benzonitril über:

Textabbildung Bd. 185, S. 480
|481|

5) Durch Kochen mit Aetznatronlauge wird das Benzonitril unter Ammoniakentwickelung in benzoesaures Natron übergeführt, aus dessen Lösung durch Salzsäure die Benzoesäure gefällt wird.

Ueber die finanzielle Seite dieses Verfahrens, welche zu gerechten Bedenken Veranlassung gibt, konnte ich nichts erfahren.

In Classe 44 (Katalognummer 205) war von J. Casthelaz etwa 1 Kilogr. von Benzoesäure aus Naphtalin ausgestellt. (Bayerisches Kunst- und Gewerbeblatt, 1867 S. 329.)

|480|

Ueber die künstliche Darstellung der Benzoesäure (mittelst der nach Depouilly's Verfahren bereiteten Phtalsäure (polytechn. Journal Bd. CLXXVIII S. 64) sehe man Wagner's Mittheilung im polytechn. Journal Bd. CLXXV S. 455.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: