Titel: Cylinder-Riegel für Thüren und Läden.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1867, Band 186, Nr. XXVII. (S. 120–121)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj186/ar186027

XXVII. Cylinder-Riegel für Thüren und Läden.

Mit einer Abbildung.

Textabbildung Bd. 186, S. 120

Das Eindrehen des Handgriffes in die Rasten verhindert jedes selbstständige Vorgehen des Schubriegels sowohl im geschlossenen als offenen Zustande.

Durch, diese Vorrichtung ist gegenüber der bei uns bis daher angebrachten Schleppfeder zur Haltung des Riegels viel mehr Sicherheit erzielt.

|121|

Mehr noch als bei Thüren bietet der Riegel Vortheile bei Läden, welche an schmalen Pfeilern angebracht und im offenen Zustande aufeinanderliegend sind. In letzterem Falle nimmt der Riegel, wenn derselbe gedreht ist, wenig Raum ein und könnte an manchen Orten den Kantenriegel, der theilweise oft durch das Einlassen eine Schwächung des Rahmholzes herbeiführt, ersetzen.

Der Riegel im Allgemeinen ist gefällig und mit wenig Kostenaufwand auszuführen, zumal gar kein Feuer zur Fabrication nöthig ist. (Württembergisches Gewerbeblatt, 1867, Nr. 38.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: