Titel: Dampf-Absperrventil von Sellers und Comp. in Philadelphia.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1868, Band 190, Nr. V. (S. 16)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj190/ar190005

V. Dampf-Absperrventil von Sellers und Comp. in Philadelphia.

Nach dem Engineer, Juli 1868, S. 87.

Mit einer Abbildung auf Tab. I.

Die genannte Firma versieht ihre Dampfmaschinen mit verbesserten Anlaßventilen, welche besonders bei hoher Dampfspannung den großen Vortheil leichter Handhabung bieten.

Aus Fig. 12, welche einen solchen Apparat im Durchschnitt darstellt, ist ersichtlich, daß sich die Verbesserung besonders auf den eigentlichen Ventilkörper bezieht. Derselbe besteht aus einem unteren hohlen Hauptventil, dessen oberer Theil einem an der Ventilstange befestigten kleinen Ventilchen zum Sitz dient. Die beiden kleinen Löcher dieses Sitzes werden von dem Ventilchen bedeckt. Bewegt man vermittelst des Handhebels den Ventilstift, so hebt sich mit ihm das kleine Ventilchen etwa ¼ Zoll, bis die untere Mutter an dem Boden des großen Ventiles anstößt; die beiden jetzt freiliegenden Löcher bieten dem Dampf den Durchgang bis in den Schieberkasten, es stellt sich hierdurch eine Ausgleichung des Druckes oberhalb und unterhalb des Ventiles her und dasselbe kann nun mit Leichtigkeit ganz geöffnet werden.

G. M.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: