Titel: Heyer's Maschine zum Stöpseln der Flaschen.
Autor: Zeman, Johann
Fundstelle: 1869, Band 193, Nr. LXIX. (S. 272)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj193/ar193069

LXIX. Heyer's Maschine zum Stöpseln der Flaschen.

Nach dem Mechanics' Magazine, Juni 1869, S. 443.

Mit einer Abbildung auf Tab. V.

Wenn eine große Menge von Flaschen zu verkorken ist, so wird die von Heyer in Holborn construirte und in Fig. 18 dargestellte kleine Maschine gute Dienste leisten. Auf dem Tische A steht das Gerüst A₁, A₁, in welchem das Bret B je nach der Flaschenhöhe verstellbar ist; in der Mitte desselben wird die Flasche, wie ersichtlich, aufgestellt. In dem fix stehenden Querbalken D befindet sich ein conisches Messingfutter, durch welches der Korkstöpsel eingesteckt und beim Herabdrücken etwas verdichtet wird. Das Niederdrücken bewerkstelligt der kleine Kolben, welcher die Fortsetzung der Zahnstange F bildet. Diese wird durch eine Drittel-Drehung der Kurbel E im Sinne des Pfeiles genügend tief nach abwärts geführt.

Die Vorrichtung ist so einfach, daß sie leicht hergestellt und lange Zeit in gutem Zustande erhalten werden kann.

J. Z.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: