Titel: Verfahren, das Leder lichtgrün zu färben.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1869, Band 193/Miszelle 10 (S. 94–95)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj193/mi193mi01_9a

Verfahren, das Leder lichtgrün zu färben.

Das gegenwärtig so beliebte lichtgrüne Leder wird nach dem Moniteur de la teinture gefärbt wie folgt:

Mit Hülfe einer Bürste oder eines Schwammes trägt man eine Lösung des grünen Farbstoffes auf, welche man sich durch Vermischen von

100 Grammen Jodgrün in Teigform,
5 „ Schwefelsäure,
10 „ Pikrinsäure und
25 Litern Wasser

hergestellt hat.

|95|

Selbstverständlich muß das Leder wie zu jeder anderen Färberei sauber vorbereitet seyn. Die Flüssigkeit muß kalt und darf höchstens lauwarm seyn. Man erzeugt die verschiedenen Intensitätsgrade durch zwei-, drei-, viermal auf einander folgendes gleichmäßiges Färben. (Musterzeitung für Färberei etc., 1869, Nr. 11.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: