Titel: Verfahren zur Darstellung von Wasserstoffgas, von Tessié du Mothay und Maréchal.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1869, Band 193/Miszelle 3 (S. 432–433)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj193/mi193mi05_3
|433|

Verfahren zur Darstellung von Wasserstoffgas, von Tessié du Mothay und Maréchal.

Die Genannten ließen sich (in Frankreich) ein neues Verfahren zur Darstellung von Wasserstoffgas für technische Zwecke patentiren.131) Ein Gemenge von Alkalihydraten (Natronhydrat, Kalkhydrat, Barythydrat) mit Kohle (Holzkohle, Kohks, Anthracit) wird bis zum Rothglühen erhitzt, wodurch sich ein Gemisch von Wasserstoffgas und Kohlensäure bildet, von welchem man durch kohlensaures Natron die Kohlensäure trennt. – Man könne ferner reines Wasserstoffgas darstellen, indem man über rothglühenden Kalk die bei der trockenen Destillation der Steinkohle sich bildenden Kohlenwasserstoffe leitet. – Das von Heurtebise i. J. 1867 empfohlene Verfahren der Wasserstoffdarstellung (polytechn. Journal Bd. CLXXXVI S. 393), welches auf der Zersetzung des Wassers durch Kohlenoxyd beruht, halten die Patentträger für zu kostspielig, um allgemein eingeführt zu werden. (Wagner's Jahresbericht über die Leistungen der chemischen Technologie für 1868, S. 264.)

|433|

Bulletin de la Société chimique, 1868, t. IX p. 334; Moniteur scientifique, 1868 p. 329.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: