Titel: Ueber das Bleu de Paris.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1869, Band 193/Miszelle 14 (S. 521–522)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj193/mi193mi06_14

Ueber das Bleu de Paris.

Wie J. Wolff gefunden hat, ist das Bleu de Paris – der blaue Farbstoff, welchen Persoz, de Luynes und Salvétat durch Einwirkung von Zinnchlorid |522| auf Anilin dargestellt haben – von dem nach Girard's und de Laires Verfahren dargestellten Amlinblau wesentlich verschieden, obgleich E. Kopp die Identität beider Blaubildungsprocesse angenommen hat. Das Endproduct der Oxydation des Bleu de Paris mit Bleisuperoxyd und Schwefelsäure ist nach Wolff ein schön gelb färbendes Pigment, welches er Xanthalin nennt. Im trockenen Zustande ist dasselbe ein braunes Pulver, welches sich in Wasser und Weingeist mit gelber Farbe löst. Beim Behandeln mit Zinnchlorür und Versetzen der Lösung mit Kochsalz und Salzsäure fällt ein prachtvoll grünes Pigment nieder, welches beim Trocknen einen schönen rothen, metallischen Reflex annimmt. Dieses Xanthalingrün, welches sich sowohl zum Färben als zum Drucken auf Seide und Wolle eignet, besitzt bei künstlichem Licht ein prachtvoll grünes Feuer, wie kein anderer grüner Farbstoff. (Journal für praktische Chemie.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: