Titel: Wood's Kuppelung.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1870, Band 195, Nr. XXXII. (S. 111–112)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj195/ar195032

XXXII. Kuppelung von Wood, Light und Comp. in Worcester.

Nach dem Engineering and Mining Journal, September 1869, S. 193.

Mit Abbildungen auf Tab. II.

Wood, Light und Comp. in Worcester (Massachusetts, Amerika) haben die in Fig. 1921 abgebildete Wellenkuppelung eingeführt, welche unter Umständen wegen ihrer Einfachheit recht zweckmäßig ist.

Die aneinander stehenden Wellenenden sind so geschnitten, daß sie sich genau überplatten und zusammengefügt eine ununterbrochene Welle bilden. Auf die Verbindungsstelle werden die beiden Klemmbacken B, B' |112| aufgelegt, welche nach links und rechts sich etwas verjüngen und mit einem Schraubengewinde versehen sind. Auf dasselbe wird beiderseits je ein Kuppelungsring C, C' aufgeschraubt, welche vor dem Zusammenfügen auf die Wellenstücke aufgeschoben wurden.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: