Titel: Walker’s selbstthätige Expansionssteuerung.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1870, Band 195, Nr. LXXI. (S. 291–292)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj195/ar195071

LXXI. Walker's selbstthätige Expansionssteuerung.

Nach Engineering, October 1869, S. 282.

Mit Abbildungen auf Tab. V.

Die in Fig. 1820 abgebildete Expansionssteuerung von William Walker in Manchester besteht aus dem Vertheilungs- oder Grundschieber A, auf dessen Rücken der Expansionsschieber B in Verbindung mit der durch eine Stopfbüchse gehenden Schieberstange C bewegt wird. An dem Schiebergehäuse befindet sich die Führungsbüchse D für die Schieberstange und für die mit einem sehr steilen Gang geschnittene Schraube E.

Letztere wird durch die Wirkung des Regulators gehoben oder gesetzt, ist jedoch gegen eine Verdrehung durch den in einem verticalen Schlitz der Büchse D' geführten Keil gesichert.

Eine Drehung der Schraube E bewerkstelligt aber eine Aenderung in der Stellungsrichtung des ovalen Flügels H, dessen Verschiebung durch die Einlagerung verhindert ist.

An der Expansionsschieberstange C befindet sich ein Rahmen mit den Querstücken S, S', auf welche der genannte Flügel zum Beginn der Expansion einwirkt.

Es nimmt nämlich der Vertheilungsschieber bei seiner Bewegung den Expansionsschieber so lange mit, bis dessen Führungsstange C mit einem der Querstücke S oder S' auf den Flügel H trifft und dadurch das weitere Mitnehmen des Expansionsschiebers verhindert wird. In Folge dessen werden durch die Weiterbewegung des Grundschiebers die im Rücken |292| desselben befindlichen Dampfwege geschlossen und der fernere Dampfzutritt abgeschnitten.

Indem der Regulator mittelst der Stange R mit der Schraube E in Verbindung gebracht ist, welche auf die Lage des Absperrflügels H einwirkt, verstellt jener durch das Auf- oder Niedergehen der Kugeln die Expansion selbstthätig nach dem Arbeitsverbrauch der Maschine.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: