Titel: [Patureau's Spulen aus Papiermasse.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1870, Band 195, Nr. CXXXIX. (S. 508)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj195/ar195139

CXXXIX. Patureau's Spulen aus Papiermasse.

Nach dem Practical Mechanic's Journal, November 1869, S. 189.

Mit Abbildungen auf Tab. X.

Patureau in Paris ersetzt die hölzernen Spulen durch leichtere aus Carton oder Pappe. Die in der Fabrication der letzteren eingeführten Verbesserungen der Maschinen gestatten mit Hülfe von Stempeln und Matrizen oder Formen die Herstellung von Rollen mit oder ohne einen vorstehenden Randring.

Nach der einen Verfahrungsart wird die Spule A (Fig. 14) gebildet durch Ineinanderstecken zweier mit je einem Ring versehener Hülsen a und a¹; nach der zweiten Methode aber, indem über eine einfache cylindrische Röhre a¹ zwei gleiche mit Randringen gepreßte Hülsen a, a aufgeschoben werden (Fig. 15). Dieselbe hat wohl eine Naht in der Mitte, doch empfiehlt sich diese Herstellung für Spulen von großen Dimensionen.

Zur dauerhaften Verbindung der einzelnen Theile werden dieselben vor dem Zusammensetzen mit Leim oder einem anderen Bindemittel bestrichen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: