Titel: Smith's Anfertigung von Schachteln, Büchsen u. dgl. aus Papierzeug.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1870, Band 195/Miszelle 4 (S. 472)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj195/mi195mi05_4

Smith's Anfertigung von Schachteln, Büchsen u. dgl. aus Papierzeug.

Richard Smith zu Shelbrooke in Canada nahm in England ein Patent auf eine Maschine zur Darstellung von Schachteln und anderen hohlen Artikeln direct aus Papierzeug. Der Mechanismus besteht im Wesentlichen aus zwei Stempeln, welche nach einander zur Wirkung gelangen, so daß sich zunächst der Zeug an den Seiten des inneren Kolbens anlegt und wenn gehoben, durch den äußeren Kolben verdichtet wird. Ist ein Gefäß vollendet, so wird es durch den Boden der Form entfernt. Unter den Stempeln befinden sich zwei hin- und hergehende Formen, welche abwechselnd gefüllt werden und zur Thätigkeit gelangen. (Practical Mechanics' Journal, November 1869, S. 180.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: