Titel: Page und East's Wasserscheider für Dämpfe.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1870, Band 196, Nr. LVI. (S. 184)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj196/ar196056

LVI. Wasserscheider für Dämpfe, von Page und East.

Nach Armengaud's Génie industriel, Februar 1870, S. 69.

Mit einer Abbildung auf Tab. V.

Der in Figur 13 skizzirte Apparat ist von Page und East (in Nine-Elms-Wharf) an dem Dampfkessel des Schleppdampfers „Ariel“ angebracht worden, dessen Maschine vorher stark mit nassem Dampf zu kämpfen hatte.

Der aus dem Kessel abströmende Dampf wird nun genöthigt durch mehrere Röhren auf- und abzustreichen und hierbei das mitgerissene Wasser abzuscheiden.

Auf dem Dampfdom ist zunächst das cylindrische gußeiserne Gehäuse A aufgeschraubt. Am oberen Deckel desselben sind drei Röhren B, C und D concentrisch befestigt, welche unten kugelförmig abgerundet und abwechselnd oben und unten durchlöchert sind. In Folge dessen ist der Dampf gezwungen im Sinne der angegebenen Pfeile hindurchzuziehen und verliert auf diesem Wege sowohl in Folge der specifischen Schwere als auch durch Reibung das mitgerissene Wasser, welches durch die Röhre E wieder in den Kessel gelangt.

Das Rohr D' führt den trockenen Dampf nach der Maschine.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: