Titel: Neues Bleichmittel für Wolle und Seide.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1870, Band 196/Miszelle 12 (S. 174)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj196/mi196mi02_12

Neues Bleichmittel für Wolle und Seide.

Nach dem französischen Patent von Frèzon soll man an Stelle der jetzt noch üblichen Schwefelungen für Wolle und Seide eine Auflösung von Kochsalz und Oxalsäure verwenden.

Diese Mischung ist nach dem Patentträger sowohl für die Seide in allen Formen, als auch für rohe, gekämmte, gesponnene oder gewebte Wolle anwendbar und kann gleichzeitig zum Bläuen und Beizen der Stoffe für das Färben benutzt werden. Man nimmt

4 Pfund Oxalsäure und

4 Pfund Kochsalz auf

200 Quart Wasser,

legt die Stoffe eine Stunde in diese Flüssigkeit, läßt abtropfen und spült im Fluß. (Musterzeitung für Färberei etc., 1870, Nr. 13.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: