Titel: Anwendungen des Natronaluminats.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1870, Band 196/Miszelle 8 (S. 482)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj196/mi196mi05_8

Anwendungen des Natronaluminats.

Das Natronaluminat wird jetzt vielfach bei der Fabrication von Milchglas (Halbporzellan), aus welchem man die Glocken für Gasflammen herstellt, verwendet. Bisher benutzte man zu diesem Zwecke häufig Kryolith, welcher jedoch die Glashäfen stark angreift und deßhalb mehr und mehr durch Natronaluminat verdrängt zu werden scheint. Bei der Bildung des Glassatzes werden 1 3/4 Ctr. Kryolith und 1/10 Ctr. calcinirte Soda durch 1 Ctr. Natronaluminat ersetzt. Das Aluminat, wie es von den Fabriken geliefert wird, welche Soda aus Kryolith bereiten, ist völlig frei von Eisen, was bei dem Kryolith selbst nie der Fall ist. – Ueberdieß findet das Natronaluminat in den Färbereien und Druckereien, zur Anfertigung weißer und schwerer Seifen, bei der Fabrication von Farbelacken etc. Verwendung, und dürfte sich noch zu vielen anderen Zwecken brauchbar erweisen. (Chemical News, December 1869, S. 317.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: