Titel: Gewinnung von Gold in schwammiger Form.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1870, Band 196/Miszelle 8 (S. 583)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj196/mi196mi06_8

Gewinnung von Gold in schwammiger Form.

Nach Prat erhält man das Gold in schwammiger Form, wenn man eine zehnprocentige Lösung von Anderthalbfach-Chlorgold in der Kälte durch gepulvertes doppelt-kohlensaures Kali sättigt, alsdann 1 Aequivalent von demselben Bicarbonat in gesättigter Lösung auf 1 Aequivalent Goldsalz zusetzt und schließlich unter Hinzufügung von 5 Aequivalenten gepulverter Oxalsäure kochen läßt. Alles Gold schlägt sich dadurch in zusammenhängender Masse als Goldschwamm nieder. (Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft zu Berlin, 1870, Nr. 8.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: