Titel: Wilson und Peebles' entlasteter Dampfschieber.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1870, Band 197, Nr. CXVI. (S. 475)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj197/ar197116

CXVI. Entlasteter Dampfschieber von Wilson und Peebles in Errol (Perthshire) England).

Nach dem Engineer, Juli 1870, S. 5.

Mit Abbildungen auf Tab. IX.

Der in Figur 13 und 14 dargestellte entlastete Dampfschieber besteht aus der inneren Muschel A und dem damit in einem Stück gegossenen Mantel B, welche beide auf demselben Schieberspiegel gleiten. Der Dampf gelangt durch den Canal C in den zwischen Muschel A und Mantel B befindlichen Raum G, von wo aus die Dampfvertheilung in den Cylinder durch den regelrechten Vertheilungsschieber A erfolgt.

Der Admissionsdampf hat das Bestreben den Schieber nicht allein zu entlasten, sondern denselben sogar von dem Schiebersitz abzuheben und zwar mit einem Druck, welcher der Summe der Flächen ab und cd proportional ist.

Dieser aufwärts gerichtete Druck soll nun durch Einleitung von Dampf in den übrigbleibenden Raum H des Schieberkastens aufgehoben werden; durch einen im Zuleitungsrohr I angebrachten Regulirungshahn muß die Spannung dieses Dampfes gerade so groß gemacht werden, daß der erwähnte Druck auf den Mantel B unschädlich gemacht wird.

Ist der Regulirungshahn einmal richtig gestellt, so ist der Schieber bei jeder Admissionsspannung entlastet, indem der Dampfdruck gleichmäßig im Raum H wie in G verändert wird.

Um vollkommen sicher zu seyn, daß der Druck auf den Schieberrücken nie zu groß wird, ist im Schieberkastendeckel noch ein entsprechend belastetes Ventil J angebracht, welches an sich keinen wesentlichen Bestandtheil bildet, sondern nur im Falle der nicht ganz richtigen Stellung des Regulirungshahnes wirkt.

Zum Abfluß des condensirten Wassers ist am Schieberkasten noch das Röhrchen K (mit einem Abschlußhahn versehen) angebracht.

Nach demselben Principe haben die Patentträger auch noch einen Expansionsschieber construirt, welcher sich jedoch nicht wesentlich von dem beschriebenen unterscheidet.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: