Titel: [Reversirhebel für Locomotiven.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1871, Band 199, Nr. V. (S. 9)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj199/ar199005

V. Reversirhebel für Locomotiven.

Nach dem Engineer, September 1870, S. 176.

Mit Abbildungen auf Tab. I.

Der in Figur 17 und 18 abgebildete Reversirhebel ist von A. Alexander, Ingenieur der Worcester Engine Works Company construirt und wird an einer großen Anzahl von Locomotiven angebracht, welche diese Gesellschaft für die russische Nicolaus-Eisenbahn liefert.

Hebt man den Sperrschuh C durch Drücken an dem Hebel a, so kann der Reversirhebel mit der Hand umgestellt werden; dreht man dagegen die Schraube vermittelst des aufgekeilten Handrades, so erfolgt die feine Einstellung des Steuerhebels. Die Schraube dient zugleich statt dem üblichen verzahnten Sector als Rast für den Steuerhebel.

Im Uebrigen ist die Construction aus den Abbildungen vollständig verständlich, und es mag daher nur noch bemerkt werden, daß ursprünglich der Sperrschuh C bloß mit einem Zahn versehen war, was aber vom Ingenieur Thow zweckmäßig abgeändert wurde.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: