Titel: [Homersham's Rohrdichtung.]
Autor: Homersham, W. C.
Fundstelle: 1871, Band 199, Nr. XLVII. (S. 169)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj199/ar199047

XLVII. Rohrdichtung von W. C. Homersham in Kentish-Town.

Nach dem Engineer. October 1870, S. 242 und Engineering, November 1870, S. 394.

Mit Abbildungen auf Tab. V.

Der Ingenieur Homersham ließ sich die in Figur 20 bis 22 skizzirte Rohrverbindung und Dichtung patentiren. Er verwendet zur Dichtung anstatt Seil- oder Hanfpackung enge Bleiröhrchen C, welche um den Röhrenhals A gewickelt werden. Ist der Röhrenmuff aufgeschoben, so schlägt man behufs besserer Dichtung die Bleiröhrchen etwas zusammen und gießt zum Schluß einen Bleiring B auf.

Nach Angabe des Patentträgers soll diese Rohrdichtung die Kosten einer gewöhnlichen, zuverlässigen Packung nicht viel übersteigen, dabei aber an Arbeit bei dem Legen einer Rohrleitung ersparen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: