Titel: Deacon's empfindliches Manometer.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1871, Band 199/Miszelle 1 (S. 240)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj199/mi199mi03_1

Deacon's empfindliches Manometer.

Bei der letzten Versammlung der British Association zu Liverpool legte Henry Deacon eine sehr einfache Modification des gewöhnlichen heberförmigen Manometers vor, welche die Depression stark vergrößert angibt. Das Instrument besteht aus einer mit Aether gefüllten, 1 1/8 Zoll weiten Uförmigen gebogenen Glasröhre mit 10 Zoll langen Schenkeln, welche an einem schräg liegenden und die Scala tragenden Brete befestigt ist. Das schräge Bret ist auf einer durch Stellschrauben horizontal zu stellenden Platte befestigt und kann beliebig stark geneigt werden. Aether gibt einen sehr scharf gezeichneten Meniscus, so daß der tausendste Theil eines Zolles ohne Vernier abgelesen werden kann.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: