Titel: Unterscheidung des ächten vom gefälschten Rothwein.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1871, Band 199/Miszelle 19 (S. 432)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj199/mi199mi05_19

Unterscheidung des ächten vom gefälschten Rothwein.

Die Herren Cottini und Fantogini haben sich in Prof. Gueri's Laboratorium mit der Unterscheidung des ächten vom gefälschten Rothwein und speciell des natürlichen Farbstoffes von denjenigen Stoffen, die zur künstlichen Färbung zugesetzt werden könnten, beschäftigt. Sie empfehlen 50 Kubikcentimeter des zu prüfenden Rothweins mit 6 Kubikcentimeter Salpetersäure von 42° Baumé (= 1,40 spec. Gewicht) zu mischen und auf 90 bis 95° Cels. zu erhitzen. Der natürliche Wein zeigte unter diesen Umständen selbst nach einer Stunde keine Veränderung, während die künstlich gefärbten innerhalb 5 Minuten ihre Farbe verloren. (Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft zu Berlin, 1870, Nr. 17.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: