Titel: Vosper's direct wirkende Dampfpumpe.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1871, Band 202, Nr. XLVI. (S. 201–202)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj202/ar202046

XLVI. Vosper's direct wirkende Dampfpumpe.

Nach dem Mechanics' Magazine, August 1871, S. 115.

Mit einer Abbildung auf Tab. IV.

Die englische Firma Kinsey, Merritt und Comp. in Southwark baut die in Figur 8 im Längenschnitt dargestellte Dampfpumpe, welche im October v. J. dem Ingenieur Vosper in Southsea patentirt wurde.

|202|

Die nähere Einrichtung dieser Dampfpumpe ergibt sich aus der Abbildung. Was die Steuerung betrifft, so ist die Kolbenstange auf eine entsprechende Länge ausgehöhlt. In dieser Höhlung befindet sich ein Anschlagstück, welches mittelst Zugstange und Hebel die hin- und hergehende Bewegung auf den Vertheilungsschieber in einfacher Weise überträgt.

Eine solche Dampfpumpe steht in der Brauerei in Southsea in Betrieb. Die Dimensionen sind folgende:

Durchmesser des Dampfcylinders 3 1/2 Zoll engl.
Pumpencylinders 2 1/2 „ „
Die Grundplatte ist 3 Fuß lang und 10 Zoll breit.
Zahl der Umdrehungen pro Minute 120
Dampfdruck im Cylinder 18 Pfund.

Das 1 1/2 zöllige Druckrohr fördert pro Minute 72 Gallons Wasser.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: