Titel: Allen's Dampfmaschinenregulator.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1872, Band 203, Nr. II. (S. 3–4)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj203/ar203002

II. Allen's Dampfmaschinenregulator.

Nach Engineering, November 1871, S. 284.

Mit Abbildungen auf Tab. I.

Der im Jahrgang 1871 dieses Journals, Bd. CCI S. 281, beschriebene, dem Amerikaner S. B. Allen patentirte Dampfmaschinenregulator – System Huntoon – ist in seiner neuen verbesserten Anordnung in Fig. 6 bis 8 in Ansicht und zwei Durchschnitten dargestellt.

A bezeichnet die cylindrische Trommel, welche im Inneren mit einer Anzahl gleich weit abstehender Rippen a versehen und drehbar auf der Achse b aufgesetzt ist. In der Fortsetzung von b liegt die Achse c, welche mit der Trommel A fest verbunden ist. Auf der Achse b ist innerhalb der Trommel das Flügelrad g aufgekeilt. Die beiden Achsen b und c ruhen in den Lagern h des Gestellbügels B, welcher in irgend einer Art auf das Ventilgehäuse C befestigt wird.

Auf der Welle c sitzt eine Schneckenscheibe D, auf welche das an der Schnur h hängende Gewicht l wirkt. Das Getriebe m an der Welle c greift in den Zahnsector n ein, dessen Drehachse o dampfdicht quer durch den Dampfeinlaßstutzen E des Ventilgehäuses hindurchgeht.

Innerhalb dieses Rohrstückes E sitzt auf der Achse o der Arm q, welcher mittelst der Rolle r in das geschlitzte Mittelstück des Doppelventiles t, u eingreift. Dieses Ventil bedeckt die Dampfdurchlaßöffnungen, welche in dem hinten abgeschlossenen Rohrstück E angebracht sind.

|4|

Wird nun von der Maschinenwelle durch einen über die Scheibe W gelegten Riemen die Achse b mit dem Flügelrad g gedreht, so setzt letzteres die in der Trommel A enthaltene Flüssigkeit und in Folge deren Wirkung gegen die Rippen a auch die Trommel selbst nach derselben Richtung in Bewegung.

Die Folge davon ist, daß das Getriebe m den Zahnsector in Gang bringt, wodurch eine entsprechende Stellung des Dampfventiles t, u erzielt wird. Je größer die Maschinengeschwindigkeit, desto weiter wird die Trommel A, die Achse c, der Sector n gedreht, beziehentlich das Dampfventil abgesperrt. Beim Nachlassen der Geschwindigkeit vermag das Gewicht l die Trommel etc. zurückzuführen.

Dieß wird genügen, um die Abänderungen dieses Regulators zu erklären, welcher in den Vereinigten Staaten Amerika's eine ziemliche Verbreitung erlangt haben soll.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: