Titel: Vitt's Elevatorkasten.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1872, Band 203, Nr. XXVII. (S. 95–96)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj203/ar203027

XXVII. Vitt's verbesserter Elevatorkasten.

Nach dem Scientific American, September 1871, S. 211.

Mit einer Abbildung auf Tab. II.

Um das Abnehmen des Kastens eines Elevators, wie er in Mühlen so häufig Anwendung findet, zu gestatten und gleichzeitig eine genügende |96| Verbindung mit dem Riemen zu erzielen, hat der Amerikaner A. Vitt die in Figur 9 skizzirte Construction getroffen und sich patentiren lassen.

An der Rückseite des Elevatorkastens A ist ein Haken B angebracht, welcher durch Biegen des doppelten Bleches hergestellt wird. Dieser Haken paßt in die an dem Riemen C angenietete Schlinge D. Damit nun der Kasten beim Niedergang nicht herabfalle, ist der Haken B nahe seinem unteren Ende wellenförmig gekrümmt.

Im Uebrigen ist noch zu erwähnen, daß das Kasteninnere eine vollständig glatte Fläche darbietet, so daß ein Festsetzen des Mahlgutes nicht stattfinden kann.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: