Titel: Amerikanische Kautschukbuffer.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1872, Band 203, Nr. XLII. (S. 165)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj203/ar203042

XLII. Amerikanischer Kautschukbuffer.

Nach Engineering, December 1871, S. 362.

Mit Abbildungen auf Tab. III.

Die Amerikaner Devlan, Wendell und Tester haben sich in England die in Figur 10 bis 12 dargestellte Anordnung von Buffer oder Tragfedern für Eisenbahnfahrzeuge etc. patentiren lassen.

Diese Federn bestehen aus einem oder mehreren Kautschukcylindern, welche in einer Metallbüchse so eingeschlossen sind, daß der Zusammendrückung sowohl die Kautschukeinlage als auch die von derselben und dem hohlen Bufferkolben eingeschlossene comprimirte Luft Widerstand leistet.

In Figur 10 und 11 ist im Schnitt eine vollständige Bufferfeder, in Fig. 12 die Ansicht des aus der Federbüchse herausgenommenen Kautschukcylinders abgebildet. Am oberen Ende des Bufferkolbens ist ein Ventil angebracht, um die durch Undichtheit aus dem Federgehäuse entweichende Luft wieder zu ersetzen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: