Titel: [Galloway und Beckwith's Ventile für Gebläsmaschinen.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1872, Band 203, Nr. CIV. (S. 427)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj203/ar203104

CIV. Galloway und Beckwith's Ventile für Gebläsmaschinen.

Nach Engineering, Januar 1872, S. 17.

Mit Abbildungen auf Tab. VIII.

Die für C. J. Galloway und J. H. Beckwith in Manchester patentirte Ventilanordnung für Gebläsmaschinen ist in Figur 4 im Verticalschnitt, in Figur 5 und 6 in Schnitten nach den Linien aa, bb der Fig. 4 dargestellt.

A bezeichnet den Gebläscylinder, welcher ringförmig von der Windleitung B umgeben ist. Die Saug- und Druckventile C, D bestehen aus dünnen Metallscheiben und sind rings um den Cylinder A gleichmäßig so vertheilt, daß der Zutritt zu dem Ventil bequem erfolgen kann.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: