Titel: Dauerhaftigkeit der photographischen Silberdrucke.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1872, Band 203/Miszelle 9 (S. 77)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj203/mi203mi01_9

Dauerhaftigkeit der photographischen Silberdrucke.

Carey Lea hat vor sieben Jahren eine Anzahl auf verschiedenartige Meise getonter Silberdrucke aufbewahrt, um ihre Dauerhaftigkeit zu beobachten, und erklärt jetzt, daß sämmtliche Drucke ohne Ausnahme sich dauerhaft erwiesen haben, und daß, wenn Silberdrucke gelb würden, die Schuld einzig und allein an der nachlässigen Behandlung läge, entweder, indem man eine zu große Zahl Bilder in eine kleine Quantität Fixirbad brächte, oder, indem man sie schlecht auswüsche. Diese Umstände kommen leider nur zu oft vor, und hierfür sind die Copirer verantwortlich. (Photographische Mittheilungen, 1872 S. 264.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: